Posted in Fitness Lifestyle

Mama allein auf Trainingscamp – Mit Asics in Zypern

Mama allein auf Trainingscamp – Mit Asics in Zypern Posted on 23. August 2017Leave a comment

Es ist jetzt doch schon einige Monate her, aber wie in meinem letzten Post berichtet war vorher einfach keine Zeit da! Als Mama eines kleinen Sohnes und im letzten Semester des Masterstudiums mit dem Schreiben der Masterarbeit beschäftigt, sind die zeitlichen Ressourcen einfach begrenzt. Daher kam das Trainingscamp in Zypern Ende März mit den ASICS Frontrunnern und dem ASICS Training Squad genau zum richtigen Zeitpunkt!

Doch wie schafft man das als stillende Mutter, vor allem wenn man vor hat eine ganze Woche weg zu sein? Einige werden jetzt sicher denken, ja muss die den auch unbedingt wegfahren?! Naja müssen nicht aber diese Woche tat mir unheimlich gut und ich habe hier echt neue Kraft und Energie geschöpft. Sich nach 8 Monaten erstmals nur um sich selbst kümmern zu müssen, in Ruhe und langsam zu essen und dann auch noch die sportliche Betätigung und der Austausch mit vielen einzigartigen, aktiven und energievollen Menschen gab mir einen enormen Schub an Motivation und Kraft! Also wenn die Möglichkeit da ist und der Partner dich unterstützt würde ich eine kleine Auszeit einer jeden Mama empfehlen. Natürlich ging mir der Kleine ab, aber dem geht es auch besser mit einer strahlenden und glücklichen Mama 😉

Im Vorfeld waren jedoch einige Vorbereitungen zu treffen! Bereits 2 Monate im Voraus habe ich den Tiefkühler mit Milch zu füllen begonnen. Eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe, da ich abschätzen musste wieviel er zu diesem Zeitpunkt ungefähr trinken wird. Natürlich haben wir auch Pre-Milch besorgt, vor allem für die Nächte. Auch die Betreuung des Kleinen unter der Woche musste geklärt werden. Beim Abflug war es eine Gefühlsmischung aus Wehmut und Freude, doch in Zypern angekommen schwappte die Energie der anderen Sportlerinnen und Sportler auf mich über. Ich dürfte mein Zimmer in Paphos, Coral Beach Hotel, mit Saskia einer anderen ASICS Training Squad Mami teilen. Die nächsten Tage waren einfach toll und vergingen wie im Fluge. Jeden Tag stand ein anderes sportliches und vielseitiges Programm auf dem Plan. Yoga und Stretching am frühen Morgen, Schwimmtraining, von Dancefit, Ropeskipping und Material Art im Pool sowie Boot Camp und Functional Training war alles dabei. Die Kurse wurden alle von Mitgliedern der Front Runner oder dem Training Squad gehalten.

Das Highlite waren für mich, die zwei Trail Läufe die unterschiedlicher nicht sein konnten. Bei Einem ging es ganz schön hinauf, jedoch wurde man während des Laufes mit einem tollen Meerespanorama belohnt. Mein erster 25 km Lauf war einfach unbeschreiblich. Beim zweiten Trail ging es auf den Mount Olympus, wo wir teilweise bis in die Knie im Schnee versanken.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Natürlich ging’s auch einmal ins Meer, das noch ziemlich kalt war und auch am Pool wurde, wenn auch kurz, entspannt. Zusätzlich dürfte ich auch ein professionelles Fotoshooting machen, was sich als durchaus anspruchsvoll und anstrengender als gedacht herausstellte. Es hat aber irre Spaß gemacht und ich würde es auch gerne wieder machen. Vor allem mit so netter Unterstützung aus dem Asics Training Squad!

Und so schnell war die Woche auch schon wieder herum, doch die getankte Energie half mir die nächsten Monate beim Schreiben der Masterarbeit und anstrengenden Stunden mit Schlafmangel!

Manchmal muss man einfach über seine Grenzen gehen, sich etwas trauen oder auch anderen etwas zutrauen!

Spät aber doch ein großes Danke an ASICS und alle die dabei waren und das Camp unvergesslich gemacht haben!

Und wenn auch du Teil des Asics Training Squad sein willst, deine Leidenschaft Fitness und Bewegung in allen Formen ist (HIIT, Yoga, Functional Training, Cross Fit und Co.), du für Sport und gesunde Ernährung brennst, bewirb dich jetzt noch bis 13. September auf www.asicstrainingsquad.de.

Werde Mitglied einer einzigartigen Fitness-Community

Stay Activ!
Deine Daniela

%d Bloggern gefällt das: